RUB Research School

Wirtschaftskolleg

Praxis-Dialog zu außeruniversitären Karrierewegen

Das Wirtschaftskolleg bringt einmal im Jahr Doktorand*innen und promovierte Wissenschaftler*innen in ungezwungener Atmosphäre mit Vertreter*innen aus Wirtschaft und Gesellschaft zusammen, um die vielfältigen Möglichkeiten der außeruniversitären Karriere vorzustellen.

Was bietet Ihnen das Wirtschaftskolleg?

Während des Wirtschaftskollegs erhalten Sie aus erster Hand Informationen zu Karrieremöglichkeiten in Wirtschaft und Gesellschaft. Im Zuge einer Paneldiskussion berichten Alumni der UA Ruhr, die nach der Promotion Karriere außerhalb der Wissenschaft gemacht haben, von ihren Erfahrungen, Herausforderungen und Karrieremöglichkeiten. Ihnen bietet sich darüber hinaus die Möglichkeit, Ihre individuellen Fragen zu außeruniversitären Karrierewegen zu stellen.

Das Wirtschaftskolleg beginnt mit einem Impulsvortrag für alle Fächergruppen. Anschließend findet jeweils eine Paneldiskussion für Geistes- und Sozialwissenschaften, Lebens- und Naturwissenschaften und Ingenieurwissenschaften statt, um den spezifischen Anforderungen bei der Karriereplanung gerecht zu werden.

An wen richtet sich die Veranstaltung?

Das Wirtschaftskolleg richtet sich an Doktorand*innen und promovierte Wissenschaftler*innen aller Fächergruppen der Ruhr-Universität Bochum, TU Dortmund und Universität Duisburg-Essen.

Das Wirtschaftskolleg findet üblicherweise in deutscher Sprache statt – je nach Thema und eingeladenen Expert*innen sind Ausnahmen möglich.

Nächster Termin: Das nächste Wirtschaftskolleg findet am 15. November 2021 statt.

Werfen Sie einen Blick in unser Veranstaltungsarchiv, um mehr über frühere Wirtschaftskollegs zu erfahren. Die Veranstaltungsreihe wurde 2009 von der Research School ins Leben gerufen und wird seit 2018 gemeinsam von der RAR durchgeführt.

Wirtschaftskolleg 2020

Am 23. November 2020 fand das Wirtschaftskolleg online via Zoom statt. Die Veranstaltung begann mit einer interdisziplinären Keynote zum Thema Vereinbarkeit von Familie und Beruf von Prof. Anja Abendroth. In den drei anschließenden Podiumsdiskussionen konnten sich die Teilnehmer*innen mit Mitarbeiter*innen u.a. von innogy, Evonik, dem Verkehrsministerium des Landes Nordrhein-Westfalen und 3M über Einstiegsmöglichkeiten und Karriereperspektiven nach der Promotion austauschen. Hier finden Sie das Programm der drei Panels: Geistes- und Gesellschaftswissenschaften, Ingenieurwissenschaften, Natur- und Lebenswissenschaften.

Wirtschaftskolleg 2019

Am 11. November 2019 startete das Wirtschaftskolleg mit einem interdisziplinären Impulsvortrag zum Thema Führung von Frank Kamp (Bereichsleiter Personal- und Sozialwesen bei der Emschergenossenschaft und dem Lippeverband). In den anschließenden drei Podiumsdiskussionen diskutierten die Teilnehmer*innen mit Mitarbeiter*innen u.a. der Bayer AG, thyssenkrupp, Porsche AG und Hans Böckler Stiftung über Berufserfahrungen und Karrieremöglichkeiten außerhalb der Hochschule. Hier finden Sie das Programm der drei Panels: Geistes- und Gesellschaftswissenschaften, Ingenieurwissenschaften, Natur- und Lebenswissenschaften.

Wirtschaftskolleg 2018

Am 26. November 2018 hatten die Teilnehmer*innen die Möglichkeit, sich mit Alumni und Vertreter*innen aus Wirtschaft und Gesellschaft über außeruniversitäre Karrieremöglichkeiten nach der Promotion auszutauschen. Die Veranstaltung begann mit einem interdisziplinären Vortrag zum Thema "Global, digital: Wie arbeiten Unternehmen & was erwarten sie von uns?" von Algar Rother. Hier finden Sie das Programm der drei Podiumsdiskussionen: Geistes- und Gesellschaftswissenschaften, Ingenieurswissenschaften, Natur- und Lebenswissenschaften.

Begleitend zur Jobmesse auf dem RUB Campus im April 2018 fand am 17. und 18. April das Wirtschaftskolleg statt. In drei Podiumsdiskussionen wurde die Frage "Mit Promotion fit für die außeruniversitäre Karriere?" mit Mitarbeiter*innen u.a. von Boehringer Ingelheim, der TÜV Rheinland AG und der Studienstiftung des deutschen Volkes diskutiert. Hier finden Sie das Programm der drei Podiumsdiskussionen: Geistes- und Gesellschaftswissenschaften, Ingenieurwissenschaften, Natur- und Lebenswissenschaften. Die Paneldiskussion der Ingenieurwissenschaften wurde in Kooperation mit ELLI2 veranstaltet.

Wirtschaftskollegs 2017

Am 24. November fand das Wirtschaftskolleg für Geistes- und Gesellschaftswissenschaften statt. Die Teilnehmer*innen konnten im Rahmen einer Podiumsdiskussion mit Mitarbeiter*innen u.a. der Stiftung Mercator, der Porsche AG und der PHYSEC GmbH über Karrierewege außerhalb der Universität nach der Promotion diskutieren. Hier finden Sie das Programm.

Am 21. September 2017 fand das Wirtschaftskolleg für Ingenieurwissenschaften in Kooperation mit ELLI2 statt. Unter der Moderation von Prof. Beate Bender diskutierten die Teilnehmer*innen mit Mitarbeiter*innen u.a. von Evonik Industries, KROHNE Messtechnik GmbH und BP über Wege "mit Promotion zum Traumjob". Hier finden Sie das Programm.

Am 11. Mai 2017 fand das Wirtschaftskolleg für Natur- und Lebenswissenschaften statt. In der von Nicole Rüth moderierten Podiumsdiskussion diskutierten die Teilnehmer*innen mit Mitarbeiter*innen u.a. von Evonik Industries, IT Security bei Volkswagen und BP über Karriereperspektiven außerhalb der Hochschule. Hier finden Sie das Programm.

Wirtschaftskolleg 2016

Das Wirtschaftskolleg für Geistes- und Gesellschaftswissenschaften fand am 25. November 2016 mit Impulsvorträgen von Mitarbeiter*innen u.a. der Hans-Böckler-Stifung, des Hessischen Staatsarchivs und des International Office der RUB statt. Die Podiumsdiskussion wurde von Dr. Anika Limburg moderiert. Hier finden Sie das Programm.

Wirtschaftskolleg 2015

Am 24. November fand das Wirtschaftskolleg für Geistes- und Gesellschaftswissenschaften mit einer Podiumsdiskussion zum Thema "Karriereanforderungen in Wirtschaft und öffentlicher Sektor" mit Mitarbeiter*innen u.a. der Friedrich-Naumann-Stiftung, der Studienstiftung des deutschen Volkes und der Quadruple International GmbH statt. Hier finden Sie das Programm.

Im Rahmen der ScieCon 2015 fand am 12. November das Wirtschaftskolleg für Natur- und Lebenswissenschaften mit einer Podiumsdiskussion zum Thema "Chancen und Risiken einer Karriere in der Wirtschaft" mit Mitarbeiter*innen u.a. von Miltenyi Biotec GmbH und Qiagen statt. Hier finden Sie das Programm.

Wirtschaftskolleg 2014

Am 18. November fand das Wirtschaftskolleg für Geistes- und Gesellschaftswissenschaften statt. In einer von Dr. Patricia Schütte moderierten Paneldiskussion diskutierten die Teilnehmer*innen mit Mitarbeiter*innen u.a. der Funke Mediengruppe, Deloitte und HRS Deutschland. Hier finden Sie das Programm.

Das Wirtschaftskolleg am 29. April startete mit einer interdisziplinären Diskussion zum Thema "Karriereanforderungen in Wirtschaft und öffentlichem Sektor" mit Expert*innen u.a. von ThyssenKrupp, DFG und Isap AG. Anschließend konnten die Teilnehmer*innen in vier Podiumsdiskussionen für Geistes-, Lebens-, Natur- und Ingenieurwissenschaften über Karrierewege außerhalb der Universität in ihrem Fachgebiet diskutieren. Hier finden Sie das Programm.

Wirtschaftskolleg 2013

Wirtschaftkolleg 2012

Am 7. Mai startete das Wirtschaftskolleg über Chancen und Risiken von Jobperspektiven im Ausland mit einer Keynote von Dr. Axel Kobus (Evonik Industries) und vier anschließenden Podiumsdiskussionen für Geistes- und Gesellschaftswissenschaften, Lebens-, Natur- und Ingenieurwissenschaften. Hier finden Sie das Programm.

Wirtschaftkolleg 2011

Das dritte Wirtschaftskolleg fand am 18. Juli 2011 mit einer interdisziplinären Debatte zum Thema "Leistungsbeurteilung in Unternehmen: Hindernis oder Karrierefaktor?" mit Impulsvorträgen von Dr. Henning Rentz (RWE AG) und Ulrich Reisenauer (ABC Umformtechnik) statt. Im Anschluss tauschten sich die Teilnehmer*innen in drei Podiumsdiskussionen für die Bereiche Geistes- und Gesellschaftswissenschaften, Lebenswissenschaften sowie Natur- und Ingenieurwissenschaften aus. Hier finden Sie das Programm.

Wirtschaftskolleg 2010

Am 2. Februar 2010 fand das zweite Wirtschaftskolleg statt, bei dem Fragen wie "Welche Karrierepläne haben Promovierte zu Beginn ihrer Laufbahn? Welche Pläne haben Unternehmen für Promovierte?" mit Dr. Walter Jochmann (Kienbaum Management Consultants GmbH) diskutiert wurden. Anschließend wurden die Karriereperspektiven in drei Podiumsdiskussionen für die Bereiche Geistes- und Gesellschaftswissenschaften, Lebenswissenschaften sowie Natur- und Ingenieurwissenschaften mit den Teilnehmer*innen diskutiert. Hier finden Sie das Programm.

Wirtschaftskolleg 2009

Das erste Wirtschaftskolleg fand am 26. Februar 2009 statt und begann mit einer Keynote von Dr. Stefan Fischer (MAN Ferrostaal AG) zum Thema Berufseinstieg in Großunternehmen sowie einer Diskussion über Karriereperspektiven im Mittelstand und Unternehmensberatung sowie Unternehmertum. Hier finden Sie das Programm.